A.2.3.1.Joachim Ulrich Ahrens

Sie sind hier: Startseite » Buch 1 zur Chronik

Geburts- und Sterberegister von Fallersleben berichten uns von einem unehelichen Kinde der Sophia Magdalena Ahrens, das den Namen:Joachim Ulrich Ahrenserhielt.
"1744
16. Nov. ist Sophia Ahrens ein uneheliches Söhnlein geboren, so sie mit Andreas Engel Laquai bey H. de Below zu Brunsrode gezeuget erwäntes ist den 18. getauft, genannt Joachim Ulrich. Gevattern sind Joachim Öhlmann, Johann Ulrich Bertram und Anna Catharina Halburen."
"1745
8. Okt. Johann Ulrich, Sophia Ahrens uneheliches Söhnlein verstorben und d.10. des Abends stille begraben seines alters 11 Monate."

Wenn es hier auch Johann Ulrich heißt, so wollen wir uns doch nach der Geburtseintragung richten.
Joachim Heinrich Öhlmann ( 1714 - 1798 ) bewohnte in Fallersleben das Haus Nr. 34, heute Marktstraße 7. Er war Kutscher beim Drosten, d.h. beim Amtshauptmann oder 1. Beamten des Amtes, in erster Ehe 1746 mit der Witwe des Johann Heinrich Krömling ( 1716 - 1745 ), Fallersleben, in zweiter Ehe 1759 mit der Witwe des Gefreiten Matthias Hartung, gleichfalls in Fallersleben, einer geborenen Bethmann, verheiratet.
Johann Ulrich Bartram ( auch Bertram ) wurde 1723 geboren, als 6. Kind des Ulrich Bartram, geboren 1676 in Barnstorf, gestorben am 07.03.1752 in Fallersleben. Er war Schäfer in Barnstorf 1708. 1715 Schafmeister in Röttgesbüttel, Königlicher Amtsschafmeister ( königlich, weil auf der Domäne ), und heiratete am 18.09.1708 in Isenbüttel Sophie Holtberg ( geboren in Isenbüttel am 10.09.1683, gestorben 1762 in Fallersleben), Tochter des Kotsassen und Freien Heinrich Holtberg in Isenbüttel. Johann Ulrich Bartram gehörte einem weit verzweigtem Geschlecht in Fallersleben an.
Der Taufeintrag läßt vermuten, daß Anna Catharina Halbur ( der Familienname begegnet uns auch als Halbuer, Halbuhr, Halbauer ) noch ledig war, auf jeden Fall wird sie Angehörige der Familie gewesen sein, die das Haus 72, heute Marktstraße 19, bewohnte.
Ob Sophia Magdalena Ahrens später noch geheiratet hat, wissen wir nicht. Der Lehrer Prigge in Fallersleben berichtete nach im Jahre 1896 angestellten Ermittlungen, daß eine der Töchter des Chirurgen Johann Gebhard Ahrens den Amtsvogt Voß in Meerdorf ( bei Peine ) heiratete, eine andere den Gastwirt Köppe in Celle ( Hannover ). Wer heiratete nun wen ? Oder wurde einer der Töchter des Johann Gebhard Ahrens Witwe und ehelichte erneut ? Diese Fragen sind ungeklärt. Im Trauregister konnte ( 1967 ) diesbezüglich nichts ermittelt werden. Auch ein Sterbeeintrag wurde nicht gefunden, das deutet allerdings darauf hin, daß Sophia Magdalena nicht in Fallersleben gestorben ist.

Wappen der Familie Ahrendts