A.2.12. August Wilhelm Ahrens

A.2.12.

August Wilhelm Ahrens ( Ahrendts )

geboren : 26.03.1742 in Fallerslebengestorben : 21.03.1797 in FallerslebenBeruf : Kaufmann in Fallerslebenverheiratet : 11.07.1775 in FallerslebenmitCatharina Dorothea Johanna Kerrllgeboren : 14.02.1754 in Fallerslebengestoreben :22.08.1796 in FallerslebenEltern des MannesJohann Gebhard Ahrensgeboren : Anfang 1687 in Braunschweig ?Beruf : Feldscher, Chirurg und Ackermanngestorben : 01.11.1771 in Fallerslebenverheiratet : 1718 (?) in Braunschweig (?) mitSophie Elisabeth Kühnegeboren : 1700 in Braunschweig (?)gestorben : 13.04.1763 in FallerslebenEltern der FrauMathias Friedrich Kerrlgeboren : 22.02.1715 in Fallerslebengestorben : 12.08.1782 in FallerslebenBeruf : Glaser und Bürgermeister in Fallerslebenverheiratet in 1. Ehe mitAnna Dorothea Ludwig verwitwete Dürkopgeboren : 1758 in Fallerslebengestorben : ? Die KinderA. 2. 12.1.Friedrich Daniel Ahrendts geboren : 23.04.1776 in Fallerslebengestorben : ?A. 2. 12.2.Johanna Lucrettia Henriette Ahrendtsgeboren : 19.01.1778 in Fallerslebengestorben : 1844A. 2. 12.3.Sophia Amalia Christiana Ahrendtsgeboren : 13.05.1780 in Fallerslebengestorben : in FallerslebenA. 2. 12.4.Johann Gebhard Ahrendtsgeboren : 26.10.1782 in Fallerslebengestorben : 20.02.1825 in FallerslebenA. 2. 12.5.Carl Ludwig Reinhard Ahrendtsgeboren : 04.08.1785 in Fallerslebengestorben : 11.01.1862 in Müncheberg A. 2. 12.6.Charlotte Juliane Friedericke Ahrendtsgeboren : 26.01.1790 in Fallerslebengestorben : 18.07.1816 in Fallersleben

August Wilhelm Ahrens wurde geboren am 26.03.1742, berichtet das Geburts- und Taufbuch der Kirche in Fallersleben unter der Nr. 17 :





Martino 1742
den 26. ejusd. ist He. Johann Gebhard Ahrens ein Söhnlein gebohren, den 1ten April getauft, genannt August Wilhelm. Gevattern sind :
August Ueltzen, He. Wilhelm Gottfried Dannemann und Agnes Hedwig, He. Nicolaus Bensen Frau.“

Eltern waren der Feldscher, Chirurg und Ackermann Johann Gebhard Ahrens ( 1687 - 1771 ) und seine Ehefrau Sophie Elisabeth geborene Kühne ( 1700 - 1763 ). August Wilhelm war das 12. Kind dieser Ehe.

Über die Paten gibt uns die Häuserchronik der Stadt Fallersleben Auskunft :





Franz August Ueltzen, 1661 geboren, 1757 im Alter von 96 Jahren gestorben, war zum Zeitpunkt der Übernahme der Patenschaft bereits 81 Jahre alt. Er war früher Hauptmann im Dragoner-Regiment des Generalleutnants von Wente und hatte sich 1741 - achtizjährig - mit Anna Dorothea Bussmann, verwitwete Mahner, verwitwete Sonnemann, verwitwete Palumbini verheiratet. Ueltzen war somit ihr vierter Mann ! Anna Dorothea geborene Bussmann lebte von 1683 bis 1758. Sie war übrigens unter dem Namen Palumbini schon Patin bei Anna Dorothea Ahrens, geboren am 22.04.1730
[ siehe Seite 148 der Chronik ].

Wilhelm Gottfried Dannemann war 1706 geboren und ist 1748 gestorben, Sohn des Nikolaus Dannemann ( 1666 - 1730 ), wie dieser Apotheker und seit 1732 mit der Tochter des Pastors Christian Philippi aus Adenbüttel verheiratet. [ siehe Seite 139 ]

Nicolaus Bensen, 1705 als jüngster Sohn des Sergeanten, späteren Leutnants und Krugwirts Caspar Dietrich Bensen geboren, war Kauf- und Handelsmann sowie Kornhändler und seit 1732 gleichfalls mit einer Tochter des Pastors Christoph Philippi aus Adenbüttel verheirtet. [ siehe Seite 124 ]

Ein Enkel August Wilhelm Ahrens ( Christian Wilhelm Hermann Ahrendts ) berichtet nach mündlichen Angaben seines Vaters ( Carl Ludwig Reinhard Ahrendts ) folgendes :

„Wo und wie August Wilhelm seine Kinderjahre verlebte, kann nicht mehr angegeben werden. Nach der Einsegnung kam er bei einem Kaufmann in Quedlinburg in die Lehre und lernte nach damaligen Brauche 7 Jahre die Handlung. Nachstehendes aus seiner Lehrzeit ist zu interessant, als daß es der Vergangenheit überliefert werden sollte, ich will es daher niederschreiben, wie es derselbe einem seiner Söhne, dessen Geschichte später ebenfalls folgt, erzählt hat.
Sein Lehrherr nemlich besaß einen großen Affen, welcher Holz in die Küche tragen, das Kind wiegen und verschiedene kleine Geschäfte im Hause verrichten musste. Eines Tages wird der Affe sammt dem Kinde vermißt und nach langem Suchen entdeckt man ihn auf dem hinteren Theile des Hausdaches mit dem Kind auf dem Schooße. Durch Zureden gelang es endlich, denselben in die Luke, durch die er gekrochen, wieder hineinzulocken, und wirklich brachte er das Kind glücklich und unversehrt wieder zurück. Natürlich wurde er jämmerlich verprügelt und besser unter Aufsicht gehalten.
Während der ersten Jahre seiner Lehrzeit schlief er mit einem Gehülfen, nach damaliger Sitte in einem Bette zusammen. In der Nacht vermißt er denselben neben sich und wartet, jedoch vergebens, auf dessen Rückkunft. Er hört ein Pfeifen und glaubt, es sei auf der Straße, will daher durch den vor dem Schlafgemach befindlichen Saal nach dem Fenster gehen und findet die Thür von Außen verammelt. Aufmerksam dadurch gemacht, geht er nach dem Fenster des Schlafzimmers, sieht hinaus und gewahrt von hier den Gehülfen im offenen Saalfenster sitzend, das Fensterkreuz zwischen den Beinen und ein Liedchen pfeifend. Sogleich vermuthet er, daß derselbe ein Nachtwandler sei, legt sich ruhig nieder und erwartet der Dinge, die da kommen werden. Nach einiger Zeit hört er, wie der Nachtwandler, denn wirklich war der Gehülfe ein solcher, fortwährend im Saal mit Tischen und Stühlen kramt, die er vor die Thür gesetzt hatte und sich dann neben ihm ins Bett legt. Er glaubt am Morgen alles dort in der größten Unordnung zu finden, sieht aber merkwürdigerweise alles dort an seinem richtigen Platz. Nach dreiwöchentlicher Angst, die er neben dem Menschen alle Nacht ausgestanden, wurde derselbe wegen des Nachtwandelns, nachdem noch verschiedene Versuche zur Heilung, jedoch fruchtlos gemacht worden waren, wieder entlassen.“
August Wilhelm verheiratete sich im Jahre 1775 mit Catharina Dorothea Johanna Kerrll, einer Tochter aus 1. Ehe des am 22.02.1715 in Königslutter geborenen, am 12.08.1782 in Fallersleben verstorbenen Glasermeisters, von 1757 bis 1766 als Bürgermeister amtierenden Matthias Friedrich Kerrll und dessen Ehefrau Anna Dorothea geborene Ludewig, verwitwete Dürkop. Anna Dorothea starb 1758. Im gleichen Jahre, am 31.10.1758, heiratete Matthias Friedrich Kerrll, Lucretia Maria Ahrens, geboren am 27.10.1734 in Fallersleben, eine Tochter unseres Johann Gebhard Ahrens ( 1687 - 1771 ) und dessen Ehefrau Sophie Elisabeth geborene Kühne ( 1700 - 1763 ), also die Schwester des August Wilhelm Ahrens. Mit August Wilhelms Eheschließung 1775 wurde die Schwester gleichzeitig seine Stiefschwiegermutter, der Schwager Matthia Friedrich Kerrll gleichzeitig sein Schwiegervater. Für August Wilhlelms Frau wurde Lucretia Maria mit dem 31.10.1758, dem Tage der zweiten Eheschließung ihres Vaters, Stiefmutter.

Catharina Dorothea Johannas Großeltern väterlicherseits waren der Glasermeister, Bürger und Brauer Friedrich Kerrll in Königlutter, dessen Geburtsdatum nicht bekannt bzw. nicht erforscht ist, der am 04.10.1711 in Königslutter Catharina Margarete Buchheister geheiratet hatte. Diese war 1677 geboren und starb am 10.01.1755, achtzigjährig in Königslutter.

Der Großvater der Braut mütterlicherseits war der Bürger, Schuster und Kirchenjurat Jobst Heinrich Ludewig, 1687 in Fallersleben geboren und dort auch 1740 gestorben. Er war zweimal verheiratet und zwar 1710 und 1712 jeweils mit einer Tochter des Handelsmannes und Kirchenvorstehers Simon Schmidt, der selbst, wie auch seine Vorfahren aus Fallersleben stammte und dort auch 1719 starb.

Die Linien Ludewig und Schmidt lassen sich weiterverfolgen. Es wird wahrscheinlich gelingen, weitere Daten zu erlangen, es würde jedoch unübersichtlich werden, alle Angaben später hier einzufügen. Daher erscheint zu gegebener Zeit ein Nachtrag, eventuell in Form einer Ahnentafel, zweckmäßiger.

In den Kirchenbüchern von Fallersleben findet sich folgende Heiratseintragung :





„Am 11. Juli 1775 wurden copuliert August Wilhelm Ahrends, Bürger und Kaufmann hierselbst, des seeligen Johann Gebhard Ahrends, gewesenen Bürgers und Chirurgii in Fallersleben ehel. Sohn und Jungfrau Catharina Dorothea Johanna Kerls, Matthias Friedrich Kerl, Bürger und vormaliger Bürgermeister hierselbst ehel. Tochter.“



Die Schreibart des Familiennamens Ahrens ist hier Ahrends. Auch die Schreibart des Namens Kerrll ist eine andere.





Wir müssen noch einmal zurück blenden, da über den Heiratseintrag der Geburtseintrag übersehen wurde.

Catharina Dorothea Johanna Kerrll wurde am 14. Februar 1754 in Fallersleben geboren. Das Geburts- und Taufbuch der Kirche berichtet unter Nr. 9:

Febr. 1754
d. 14ten ejusd. ist Catharina Dorothea Johanna, Matthias Friedrich Kerrll und Anna Dorotheas Ludewigs Tochter gebohren, geteufft den 17.
Gevattern waren : Johann Gottfried Krone, Catharina Bartels aus Oßlos, Maria Dorothea Kerrlls Catharina Sophia Schachts aus Königslutter.“



Gottfried Krone ( 1714 geboren, 1797 gestorben ) war Amtstöpfer, Sohn des Johann Christian Krone, Bürgers und Maurermeisters in Delitz und seit 1740 mit einer Tochter des Töpfers Heinrich Ebeling Appe ( 1674 - 1758 ) verheiratet.

Maria Dorothea Kerrlls war wahrscheinlich eine Tante des Täuflings. Über die anderen Paten ist nichts bekannt.

„August Wilhelm Ahrens errichtete nach seiner Eheschließung in Fallersleben eine Handlung“, vermutlich im 2. Hause seines Schwiegervaters, des gewesenen Bürgermeisters Kerrll, Haus Nr. 58, jetzt Sandkämperstr. 14. In der ersten Zeit war das Geschäft blühend, er hatte einen Gehülfen und einen Lehrling, und verband mit der Handlung eine Stärke- und Cichorienfabrik, welche erstere damals noch aus Weitzen gemacht wurde. Zichorien wurden zu jener Zeit in den Haushaltungen am Nordrand des Harzes geröstet und als Kaffeezusatz benutzt. August Wilhelm hatte das wohl in Quedlinburg kennengelernt. Zichorien wurden schon 1760 angebaut. Die Herstellung von Zichorienkaffee für den Handel erfolgte erst nach 1790 in Braunschweig und Magdeburg.
„Er war ein sehr geschickter Mann, besonders brachte er es weit in der Gärtnerei, im Zeichnen und in den maniigfaltigsten Papparbeiten.
Nach mehreren Jahren, in denen er sehr glücklich gelebt hatte, errichteten jedoch noch mehrere Leute ebensolche Geschäfte, wie er hatte, die Kundschaft verteilte sich, er erlitt außerdem große Verluste durch das bankerott machen anderer großen Handlungshäuser, denen er Stärke lieferte und kam dadurch sehr herunter. Die Sorge um ihre Familie nagten an seinem und seiner Frau Herzen. Sie starb im Herbst 1796 und er nach vieler Sorge und vielem Gram folgte derselben im Frühling 1797“.



Man darf in allen Biographien nicht nur das mehr oder weniger mühsame Sammeln und Aneinanderreihen von Daten sehen. Es ist auch erforderlich, sich Gedanken zu machen über das Leben unserer Vorfahren und über die Tragik, die oftmals das Dasein beschattete. Diese Tragik lag auch über dem Leben der Eheleute August Wilhelm Ahrens. Darum werden die Daten nachstehend noch einmal zusammengefaßt.





A. 2. 12. August Wilhelm Ahrens ( Ahrendts ), geboren 26.03.1742 in Fallersleben als 12. Kind seiner Eltern. Schulbesuch etwa von 1748 bis 1755, Lehrzeit 7 Jahre etwa von 1755 bis 1762,
1763 Tod der Mutter
1775 Heirat im Alter von 23 Jahren mit
Catharina Dorothea Johanna Kerrll, geboren 14.02.1754 in Fallersleben
1758 Tod der Mutter, Durch Wiederverheiratung des Vaters im gleichen Jahre zur Stieftochter geworden. Heirat mit 21 Jahren
Geschäftsgründung bald nach der Eheschließung.

Einige Gute Jahre, dann Sorgen und Gram.

1796 Tod der Frau - nach 6 Geburten - im Alter von nur 42 Jahren.

1797 Tod des Mannes mit 55 Jahren





Die Kirche in Fallersleben beurkundet :





1796“
Catharina Dorothea Johanna Ahrendts ist gestorben den 22. Aug., ist den 25. ejusd abens in der Stille begraben. Alt 42 ½ Jahre ( Ehefrau ) Auszehrung.“



1797
August Wilhelm Ahrendts ist gestorben d. 21. März ist den 24. ejusd. abens in der Stille begraben alt 55 Jahr weniger 5 Tage Witwer An Brustfieber gestorben.“
Hiernach dürften beide an Lungentuberkulose gestorben sein.

Die Geburten der sechs Kinder wurden in Fallersleben wie folgt beurkundet :





A. 2. 12.1. Friedrich Daniel Ahrendts 23.04.1776 in Fallersleben
A. 2. 12.2. Johanna Lucrettia Henriette Ahrendts 19.01.1778 in Fallersleben
A. 2. 12.3. Sophia Amalia Christiana Ahrendts 13.05.1780 in Fallersleben
A. 2. 12.4. Johann Gebhard Ahrendts 26.10.1782 in Fallersleben
A. 2. 12.5. Carl Ludwig Reinhard Ahrendts 04.08.1785 in Fallersleben
A. 2. 12.6. Charlotte Juliane Friederike Ahrendts 26.01.1790 in Fallersleben